01.02.2021

​Hugo-Häring-Auszeichnung für die Fleischmarkthalle auf dem Alten Schlachthof in Karlsruhe

Seit mehr als 50 Jahren verleiht der Bund Deutscher Architekten alle drei Jahre den Hugo-Häring-Preis für vorbildliche Bauwerke in Baden-Württemberg an Bauherren und Architekten. Es ist der bedeutendste Architekturpreis hierzulande. Das Auswahlverfahren des zweistufigen Preises erstreckt sich über zwei Jahre. Wir freuen uns daher sehr über die Auszeichnung in der ersten Stufe. Gemeinsam mit der Karlsruher Fächer GmbH wurde das unter Denkmalschutz stehende Gebäude zu einer inzwischen sehr beliebten Veranstaltungshalle umgebaut. 

 

Die Beurteilung der Jury: 

„Mit wenigen, sensiblen und fast unsichtbaren Maßnahmen wurde die alte Fleischmarkthalle auf dem Schlachthofgelände in Karlsruhe zu einer Veranstaltungshalle umgebaut.

Der raue Charme der ungestrichenen Wände, Stützen und Tore, die immer noch vorhandene große Laufkatze, die die Raummitte dominiert und die alten Fenster, die lediglich durch eine zusätzliche, kaum spürbare Scheibe ertüchtigt wurden, lassen erahnen, dass das Gebäude viele Geschichten einer anderen Zeit und Nutzung erzählen kann.

Den Architekten gelingt es, die neuen Elemente so zu integrieren, dass sie kaum in Erscheinung treten: die glatte Bodenbeschichtung, die einfache Beleuchtung, die großen Lüftungskanäle sowie die runden Akustikpaneele in den Deckenwölbungen.

Das Projekt zeigt auf hervorragende Weise, wie ein sensibler Umgang mit Bausubstanz und Geschichte scheinbar einfach gelingen kann.“


Weitere Informationen zur Hugo-Häring-Auszeichnung:  https://www.xn--hugo-hring-preis-0nb.de/preistraeger/slide/6/-1/-1/-1

Mehr Infos und Fotos zum Projekt "Umbau Fleischmarkthalle und Wursterei"

zum Archiv