Back
Fassade Modernisierung der Gutenbergschule
Fassade Modernisierung der Gutenbergschule
Fassade Modernisierung der Gutenbergschule
Fassade Modernisierung der Gutenbergschule
Fassade Modernisierung der Gutenbergschule
Fassade Modernisierung der Gutenbergschule

Öffentlich

UMBAU/SANIERUNG

GUTENBERGSCHULE KARLSRUHE, FASSADENSANIERUNG UMKLEIDETRAKT

Der Umkleidetrakt wurde in den Jahren 2020/21 einer Kernsanierung unterzogen. Im Anschluss an diese Maßnahme wurde auch die vorhandene, ungedämmte Fassade erneuert. Vorgabe seitens Bauherr war eine ökologische und nachhaltige Materialauswahl aus natürlichen Bauprodukten, die sich zurückhaltend in die heterogene Gebäudelandschaft des Schulkomplexes einfügen. 

Das Ergebnis ist eine nichttragende, gedämmte Holzfassade, die vor die alten, tragenden Außenwände aus Stahlbeton und Mauerwerk gestellt wurde. Die Dämmebene besteht aus einem zu 100% natürlichen und nachwachsenden Rohstoff in der Form der Seegraspflanze Posidonia oceanica. Das abgestorbene Seegras wird als filzartige Seegrasbälle an den Stränden des Mittelmeers angespült und dort zur weiteren Verwendung eingesammelt. Aufgrund seiner Eigenschaften ist Seegras ohne weitere Behandlung oder Zugabe von chemischen oder sonstigen Stoffen als Baustoff geeignet und zugelassen und macht es daher zu einem hochinteressanten Dämmstoff.

Die hinterlüfteten Fassadentafeln bestehen aus unbehandelten Dreischichtplatten. Die Kombination der einfachen Bauplatten als Fassadenmaterial im Zusammenspiel mit dem klaren Fugenbild und den kontrastierenden Fensterbändern machen den Reiz der Fassade aus. Im Laufe der Jahre wird sich durch die natürliche Vergrauung des Holzes das Erscheinungsbild der Fassade kontinuierlich verändern und somit nicht nur immer wieder für neue Eindrücke sorgen, sondern auch die Lebendigkeit des natürlichen Baustoffes ablesbar machen.

Erneuert wurden auch die alten Holzfenster im Treppenhaus, die durch eine moderne Pfosten-Riegel-Fassade ersetzt wurden. Das neue Vordach über dem Eingang verbindet nun Eingangstür mit Glasfassade und sorgt mit seinem markanten, aus vollem Aluminium gefrästen Schriftzug für Orientierung.

Abschließend erhielt das Gebäude ein neues Farbkonzept, so dass sich das durch unterschiedliche Baustile geprägte Gebäudeensemble über die Farb- und Materialwahl zu einem heterogenen, aber harmonischen Gesamtbild vereinigt. 


Unsere Leistungen

Entwurfsplanung

Werkplanung

Ausschreibung 

Bauleitung


Weitere Angaben

Baubeginn: 2021

Fertigstellung: 2022


Bauherr

Stadt Karlsruhe, Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft


Fotos

Dirk Altenkirch, Karlsruhe, www.atelier-altenkirch.de

Fotos vor dem Umbau: fluidlab

Fassade vor der Sanierung

Treppenhaus vor der Sanierung

Das könnte Sie auch interessieren